GÄSTEBUCH

– SCHREIBEN SIE UNS –

Wir freuen uns über ein paar nette Worte in unserem Gästebuch 🙂

 
 
 
 
 
.
57 Einträge
J.A. J.A. aus Ostfildern schrieb am Januar 29, 2013
Nachdem wir Kunde des Hofladens sind und auch bei einer Geburtstagsfeier das tolle Ambiente und das nicht zu übertreffende Essen genießen durften, haben meine Frau und ich selber ein Fest im brauhaus gefeiert und alle Gäste (wir natürlich auch!!) waren begeistert, vom Essen (der Kartoffelsalat!!!), von der Atmosphäre, vom Service und von Viola und ihrer Familie. Was wünscht man sich mehr bei einem Fest. Einer unserer Gäste hat dann ihren 70. Geburtstag letzten September in Hohenroden gefeiert. Andere unserer Gäste kamen auf ihrem Kollegoiumsausflug nach Hohenroden.
Eine bessere "location" können wir uns nicht vorstellen
c-vw c-vw aus Ellwangen schrieb am Januar 29, 2013
Feste muss man feiern, wie sie fallen!
Danke für die exzellente Ausrichtung der unvergesslichen Geburtstagsreitjagd am Donnerstag 11.08.2011.
------
Eine Reitjagd mit Hundemeute: Die gab’s jetzt erstmals nach über 60 Jahren wieder auf Schlossgut Hohenroden. Anlass war ein privater Geburtstag. Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich Jagdreiter aus ganz Süddeutschland zu einem Sektempfang im Schlossgarten der Familie von Woellwarth.
Nach dem Stelldichein in historischem Ambiente mit 29 Pferden und 20 Hunden des Badischen Schleppjagdvereins Hardtmeute ging es auf die zehn Kilometer lange Jagdstrecke rund um Hohenroden.
Die Grand Anglo Francais folgten der Hufspur des Schleppenpferdes unter Philipp von Woellwarth sicher. Bei der so genannten Schleppjagd wird kein Wild erlegt, sondern die Hunde folgen einer vorher gelegten Spur.
Begleitet von zahlreichen Zuschauern auf einem Traktor mit Anhänger legte das Jagdfeld die Strecke ohne Zwischenfälle im Galopp und in ausreichenden Schrittphasen zurück. Die Steigungen am Albtrauf mit malerischen Ausblicken ins Remstal forderten Reiter und Pferde. Nicht nur die Hunde durften unterwegs ihren Durst stillen, auch für die Reiter und Zuschauer wurden bestens gesorgt.
Zur Freude der Zuschauer „bebte“ die Erde, als die Reiter im Schlussgalopp auf die Wiese oberhalb Hohenroden abbogen und in hohem Tempo dem Geläut der Hunde folgten. Am Ende bliesen die Jagdhornbläser zum Halali, während sich die Hunde über ihr wohlverdientes Curée aus Rinderpansen hermachten. Nachdem die Pferde gut versorgt waren, genossen die Geburtstagsgäste ein schmackhaftes Jagdessen in stimmungsvoller Atmosphäre im Festsaal des ehemaligen Brauhauses im Schlossgut Hohenroden.
Teilnehmer und Zuschauer waren sich schließlich einig, dass man für eine Wiederholung dieser Reitjagd nicht weitere 60 Jahre warten solle.